Click here to break from frames(if any) and always nevigate from the bottom

Der klassische Tanz in Indien

 

 

Der Tanz in Indien erscheint in unendlich vielen Facetten. Jede Region, jede Volksgruppe hat ihre eigenen Tänze, von Volks und Ritualtänzen bis hin zu komplex choreographierten Gruppentänzen . Trotz dieser Vielfalt gibt es eine übergreifende Tanzkultur. Der sogenannte klassische indische Tanz handelt von Göttern und Dämonen , Helden und Schurken , Prinzen und Prinzessinnen. Alle sprechen sie die Sprache des Körpers. Mit Gesten und Blicken, mit Sprüngen und Pirouetten zeigen sie Liebe, Mut oder Rache. Diese Körpersprache beruht auf einer alten, ausgefeilten Tanztheorie ,die auf der Welt ihresgleichen sucht .

Natya ist der indische Ausdruck für Tanz und Theater, denn beides beruht auf den gleichen ästhetischen Grundlagen, wie sie im Natyashastra beschrieben sind, dem ältesten Lehrbuch des Tanztheaters der Welt. Das Natyashastra wird dem Verfasser Bharata zugeschrieben und geht bis auf das 2. Jahrhundert n. Chr. zurück.

Es gibt fünf klassische Tanzstile ,die sich durch ihre hohe Kunst und Ausformung vom Volkstanz abheben und als bezeichnet werden : Bharatnatyam ,Odissi ,Manipuri Kathak ,und Kathakali. Die Geschichte dieser Tanzstile folgt den von Bharata aufgestellten Grundregeln .

Die musikalische Begleitung zum klassischen Tanz besteht immer aus einem Sänger, einem Trommler. Hinzu kommt ein Zimbalist ,der die Taktsilben rezitiert .Weiter gibt es meist noch einen weiteren Streich- oder Zupfinstrumentenspieler in diesem Ensemble.

 

 

 

 

 

Home Der klassische Tanz in Indien Bharatnatyam and Kuchipudi Odissi and Manipuri Kathak and Kathakali
Rabindranath Tagore Tagore in Deutschland Seite 1 Die Gedichte aus "Gitanjali" Links thanks
Tagore in Deutschland Seite 2

 

 
Copyright©  2011; Meera Chakraborty